Drehstrom-Zeitschaltuhr

Drehstrom-Zeitschaltuhr

In der Praxis des Orgelbaus hat es sich als sehr effizient erwiesen, eine zwecks Bauarbeiten eingehauste Orgel, von innen zu belüften.

Dies ergibt gleichfalls zwei Vorteile: Zum Einen wird aus kleinsten Lücken und Ritzen, die sich beim Einhausen selten zu 100 % vermeiden lassen, der erzeugte Wind aus der Einhausung herausgeblasen und die Orgel damit von Baustaub verschont; zum Zweiten dringt die häufig mit Bauarbeiten verbundene Feuchtigkeit nicht in die Orgel ein, womit die Gefahr der Schimmelbildung sehr stark reduziert wird.

Zu diesem Zweck können Sie mit unserer robusten Zeitschaltuhr den Orgelmotor zu den staub- und feuchtigkeitsrelevanten Zeiten der Bauarbeiten schalten. Das Orgelgebläse steht zu diesem Zweck im staubfreien Neben- oder Turmraum und ist über entsprechende Zuleitungen mit der Orgel verbunden. Im günstigsten Fall muss einfach das Windsystem innerhalb der Orgel in entsprechendem Maß geöffnet werden. Der originale Orgelmotor kann dann zeitgesteuert die saubere Luft aus dem Nebenraum liefern.

Auch ohne feuchtigkeitsbedingten Bauarbeiten in den Kirchen nimmt verstärkt der Schimmelbefall in den Orgeln aus unterschiedlichen Gründen zu. Ein Grund ist die sehr häufig fehlende, präventiv wirkende Luftbewegung.

Zu diesem Zweck wird mittels eines separaten Gebläses und unserer Zeitschaltuhr je nach Bedarf mit entsprechenden Leitungen Luftbewegung an die verschiedenen Stellen einer Orgel befördert.

Diese robuste Drehstrom-Zeitschaltuhr ist für einen Strom bis zu 16 A ausgelegt. Einstellbar sind 168/ 84 Schaltplätze pro Woche, kürzester Schaltabstand sind 60/ 120 Minuten. Zusätzlich verfügt die Zeitschaltuhr über eine Gangreserve von 100 Stunden. Das eingestellte Programm ist anhand der Schaltplätze jederzeit ablesbar. Durch die mechanische Einstellung der Schaltplätze geht die Programmierung bei stromloser Lagerung nicht verloren. Die Zeitschaltuhr verfügt zudem über einen eigenen Schalter, mit dem das eingestellte Programm ein- und ausgeschaltet, als auch auf Dauerbetrieb umgeschaltet werden kann.

Die Zeitschaltuhr ist für dreiphasige und einphasige Verbraucher lieferbar.

Bei Bedarf sind auch Leistungsgrößen von über 16 A lieferbar.

 

Preis: 249,00 € (netto)

 

Sollte der vorhandene Orgelmotor den Wind zur Einhausungsbelüftung liefern, muss die Motordrehzahl über einen Frequenzumrichter gedrosselt werden. Erfahrungsgemäß ist die Leistung, die der originale Orgelmotor erbringt, für eine Einhausungsbelüftung ansonsten überdimensioniert. Die Stromangabe auf dem Typenschild des Motors darf, nach Vorgabe des Herstellers, auf Dauer nicht überschritten werden. Dies ist über einen Frequenzumrichter optimal einstell- und kontrollierbar, da dieser stets den aktuellen Strom, die Spannung und die Frequenz anzeigt.

Drehstrom-Zeitschaltuhr

Technische Daten:

 

Max. Dauerstrom:

16 A

Nennspannung:

230/400 V

Schaltplätze:

168/ 84 Woche

kürzeste Schaltzeit:

60 min.

Ganggenauigkeit:

1,5 s/ Tag

Gangreserve:

100 h

Umgebungstemperatur:

-10…+50 °C

Schutzart:

IP 44